Hätten Sie das gedacht?

0,19 berichtspflichtige Arbeitsunfälle mit Arbeitsausfalltagen pro 200000 geleistete Arbeitsstunden (= sogenannter LTRIR) gab es bei Bayer Technology Services im Jahr 2013.

0,19

berichtspflichtige Arbeitsunfälle mit Arbeitsausfall tagen pro 200000 geleistete Arbeitsstunden (= sogenannter LTRIR) gab es bei Bayer Technology Services im Jahr 2013. Damit wurde der ohnehin schon ehrgeizige Zielwert von „unter 0,22“ sogar noch übertroffen. Der weltweite LTRIR-Wert für den gesamten Bayer-Konzern lag 2013 bei 0,26. Das war nicht nur besser als im Vorjahr (0,27), sondern zugleich ein neuer Tiefstand. Und damit ein Beleg für den Erfolg der zahlreichen Sicherheitskampagnen im Konzern, darunter der alljährliche Bayer Safety Day oder regelmäßige Sicherheitsbelehrungen wie hier am Standort Shanghai (Foto).


0,0000000004 Liter Probe genügen den Bioanalytikern von Bayer Technology Services, um darin relevante Proteine nachzuweisen.

0,0000000004

Liter Probe genügen den Bioanalytikern von Bayer Technology Services, um darin relevante Proteine nachzuweisen. Das Eiweißmuster biologischer Proben kann wichtige Hinweise liefern. Zum Beispiel darüber, welche Enzyme und welche biologischen Prozesse in einer Zelle aktiv sind. Die geringe Probenmenge von 0,4 Milliardstellitern entspricht dabei dem Inhalt von nur einigen wenigen Zellen aus einem Körpergewebe. Die können zum Beispiel aus einem Tumor stammen. Das Proteinprofil solcher Tumorzellen (Foto) kann etwas über den individuellen Krankheitsmechanismus aussagen – und helfen, die passende Therapie anzuwenden (siehe auch "Jeder ist anders").


49 Nationalitäten sind in der weltweiten Belegschaft von Bayer Technology Services vertreten.

49

Nationalitäten sind in der weltweiten Belegschaft von Bayer Technology Services vertreten. Diese kulturelle Ausgewogenheit spiegelt sich auch in den Neueinstellungen. Die im Jahr 2013 eingestellten 108 Frauen und Männer kamen aus 20 verschiedenen Ländern. Die meisten Neueinstellungen gab es dabei in den USA (36), gefolgt von Deutschland (35) und China (26). Mit 31 Prozent lag der Frauenanteil unter den Neueinstellungen bei fast einem Drittel. In der Gesamtbelegschaft von Bayer Technology Services war damit Ende 2013 fast jeder vierte (24 Prozent) Beschäftigte eine Frau. Besonders hoch ist die Frauenquote in China. 35 Prozent der dortigen 447 Mitarbeiter sind weiblich. Insgesamt verteilen sich die über 2300 Mitarbeiter von Bayer Technology Services auf Standorte in zehn Ländern.

0 Kommentare
Kommentieren
0 Kommentare
Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
24
Ihre Meinung? Jetzt kommentieren