Alles klar?

Auf den ersten Blick wirkt diese Übersicht sehr verwirrend. Auf den zweiten und dritten vermutlich auch noch – wenn man nicht gerade Biochemiker ist. Denn diese Experten erkennen sofort, dass es sich dabei um die Stoffwechselwege handelt. Diese geben einen Überblick über die chemischen Reaktionen in Zellen. Im Mittelpunkt des Interesses stehen beim Nimbus-Projekt „Biotransformations-Plattform“ von Bayer die blau markierten Enzyme. Denn sie verfügen über eine einzigartige Eigenschaft: Sie können auch in einer höchst komplexen Umgebung Reaktionen mit hoher Genauigkeit katalysieren.

Moderne Methoden der molekularen Biotechnologie erlauben es sogar, gezielt weitere chemische Modifikationen einzufügen. So werden ganze Stoffwechselwege verändert – und die mit dem Auge nicht sichtbaren Organismen werden zu winzigen Produktionsanlagen. Nutzen lässt sich dies insbesondere bei der Entwicklung neuer Wirkstoffe sowohl im Bereich der Pharmazie als auch der Agrochemie. Lesen Sie hierzu auch den Artikel „Die Katalysatoren des Lebens“.

0 Kommentare
Kommentieren
0 Kommentare
Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. / Cookie-Einstellungen

24
Ihre Meinung? Jetzt kommentieren